Herzlich willkommen im Büro der Schuldekanin in Göppingen

Es weiß keiner von uns, was er wirkt
und was er Menschen gibt.
Es ist für uns verborgen und soll es bleiben.
Manchmal dürfen wir
ein klein wenig davon sehen,
um nicht mutlos zu werden.       

Albert Schweitzer

>

Unser Büro befindet sich im vierten Stock!

Unsere Anschrift:

Büro der Schuldekanin
Ulrichstraße 29
73033 Göppingen

Tel:      07161-945989-0    
Fax:     07161-945989-3

Mail:    schuldekan.goeppingendontospamme@gowaway.elk-wue.de
Home:  www.schuldekan-goeppingen.de

 

Schuldekanin:   Annette Leube  
Studienleiterin: Ingrid Held

Bürozeiten (Birgit Riedißer):
Montag-Donnerstag 8.30 - 12.30 Uhr 
Donnerstag           13.00 - 15.00 Uhr

      

01.03.16 Wie viel Christentum braucht das Land?

Über die Zukunft von Schule und Religionsunterricht

mehr

Online-Lexikon für Religionspädagogik gestartet

Das "Wissenschaftlich-Religionspädagogische Lexikon im Internet" (WiReLex) ist seit 2. Februar 2015 online. Nahezu 100 Fachartikel sind kostenlos zugänglich und es sollen jeweils 100 Artikel jährlich folgen. Konzipiert und betreut wird das Lexikon durch zehn Herausgeber-Teams unterstützt durch die...

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • In neuem Glanz und mit viel Gloria

    Nach fünf Jahren teilweiser oder gänzlicher Schließung wegen Sanierungsarbeiten kann nun die Hospitalkirche in Stuttgart am 5. März wieder eröffnet werden.

    mehr

  • Filmtipp: „Katharina Luther“

    Die Liebesgeschichte zwischen einem Mönch und einer entlaufenen Nonne gibt es bei der ARD zu sehen. Im Ersten feierte der Film „Katharina Luther“ am 22. Februar Premiere. Sie war die Ehefrau von Kirchenreformator Martin Luther und ist eigentlich unter dem Namen „Katharina von Bora“ bekannt.

    mehr

  • „Was glaubst denn Du?“

    „Es geht um Religion, um die Christen und um die Muslime“, erklärt Ylva. Die 8-Jährige dreht an einer der dreidimensionalen Texttafeln. Diese ist Teil einer Ausstellung für Kinder über das Christentum und den Islam mit dem Titel „Was glaubst denn Du?“. Bis 26. Februar ist sie noch im „bibliorama – das bibelmuseum stuttgart“ zu sehen. Am Donnerstag, 16. Februar, hatte die Ausstellung prominenten Besuch.

    mehr